Eine Entschlackungskur kann sich positiv auf Gesundheit und Wohlbefinden auswirken – vorausgesetzt, bei der Durchführung werden einige Regeln beachtet. Wer mehrere Tage fastet, sollte vor allem das Verdauungssystem unterstützen, damit Giftstoffe möglichst schnell abtransportiert werden können. Der Kräutershot Intestinum von Viterba enthält sorgfältig ausgewählte Kräuter, die die Darmflora effektiv stärken und daher bei keiner Entschlackungskur fehlen sollten.

Was bringt eine Entschlackungskur?

Sie können Ihre Entschlackungskur individuell an Ihren Alltag und an Ihre Bedürfnisse anpassen – also beispielsweise mehrere Wochen fasten oder nur einige Tage. Studien haben gezeigt, dass bereits dreitägiges Fasten das Immunsystem regenerieren und die Abwehrkräfte stärken kann. Dies ist vor allem für Menschen mit geschwächtem Immunsystem von Vorteil, etwa nach einer Chemotherapie oder bei Vorliegen einer chronischen Erkrankung wie Diabetes. Auch im Alter oder zur Vorbeugung von grippalen Infekten ist eine Entschlackungskur hervorragend geeignet. Sie entgiftet den gesamten Körper und wirkt sich auf diese Weise positiv auf unser Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit aus. Während einer Fastenkur stehen lediglich Obst, leicht gedünstetes Gemüse, Wasser und Kräutertee auf dem Speiseplan. Kaffee, Alkohol, Nikotin, Fastfood, Wurst und Süssigkeiten sind hingegen tabu. Eine Entschlackungskur kann daher auch als Startpunkt für eine langfristige Ernährungsumstellung dienen – beispielsweise dann, wenn Sie überschüssige Pfunde auf effektive Weise zum Schmelzen bringen möchten.

Richtig fasten: Tipps

Sport ist während einer Entschlackungskur sehr wichtig – sie sollten es jedoch nicht übertreiben, denn jegliche Form von Überanstrengung kann zu Kreislaufproblemen führen. Setzen Sie stattdessen auf moderate Bewegung in Form von Spazierengehen, Nordic Walking, Schwimmen oder Radfahren. Alternativ können Sie auch mehr Bewegung in Ihren Alltag integrieren, indem Sie auf das Auto verzichten und die Treppe nehmen statt den Aufzug. Dennoch gilt: Sport an der frischen Luft regt das Lymphsystem an und fördert die Ausleitung von Giftstoffen aus dem Körper. Durch eine Trinkmenge von zwei bis drei Litern täglich können Sie diesen Prozess zusätzlich unterstützen. Am besten trinken Sie Wasser oder ungesüssten Tee (keinen Schwarztee, denn dieser enthält Koffein). Darüber hinaus sind Pflegeanwendungen während einer Fastenkur empfehlenswert – also beispielsweise Massagen, Lymphdrainagen oder Saunagänge. Auch regelmässige Vollbäder, denen Salz aus dem Toten Meer hinzugefügt wurde, können eine Entschlackungskur sinnvoll begleiten. Ganz nebenbei wirkt ein Vollbad äusserst entspannend auf Körper und Seele.

Fastentage mit Viterba Intestinum begleiten

Ein gesunder Darm ist die Basis für unser tägliches Wohlbefinden – und dies gilt natürlich auch während des Fastens. Begleiten Sie Ihre Fastentage daher mit Viterba Intestinum, damit Sie sich rundherum wohlfühlen und gestärkt aus Ihrer Entschlackungskur hervorgehen. Der Kräutershot enthält sorgfältig ausgewählte Schweizer Alpenkräuter, die speziell auf die Darmregulation abgestimmt sind. Sie harmonisieren die Darmaktivität und unterstützen die Funktion von Leber und Nieren, damit Giftstoffe möglichst rasch abtransportiert werden können. Auch bei akuten und chronischen Verdauungsbeschwerden treffen Sie mit Intestinum von Viterba die richtige Wahl. Dank der praktischen Trinkform ist die Anwendung sehr unkompliziert und auch unterwegs jederzeit möglich. Wir empfehlen Ihnen, morgens nach dem Aufstehen oder zehn Minuten vor dem Frühstück einen Kräutershot einzunehmen. Eine Einnahme über einen Zeitraum von zwei bis vier Wochen ist ideal – doch natürlich können Sie Anwendungsdauer und Anwendungshäufigkeit individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen.

 

Artikel von: Redaktion Herb & Bitter AG
Artikelbild: ©Brook Lark – unsplash.com

Jetzt anrufen!