Die kalte Jahreszeit ist für viele Menschen gleichbedeutend mit Schnupfen, Husten, Heiserkeit. Doch das muss nicht sein: Mit folgenden leicht umsetzbaren Tipps können Sie Ihr Immunsystem effektiv stärken, damit Sie gesund und fit durch den Winter kommen.

Tipp 1: täglich Früchte und Gemüse

Der Körper benötigt viele verschiedene Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, damit die Abwehrkräfte einwandfrei funktionieren. Eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung mit einem hohen Anteil an frischen Früchten und frischem Gemüse ist für ein starkes Immunsystem also unerlässlich. Dunkle Beeren, Zitrusfrüchte, Karotten, Spinat, Kohl und Brokkoli wirken sich besonders positiv auf die Immunabwehr aus.

Tipp 2: ausreichend Sonne tanken

Kommt die Haut mit Sonnenstrahlen in Kontakt, produziert der Körper Vitamin D. Im Winter profitieren wir jedoch nur von wenigen Sonnenstunden pro Tag, und oftmals bleibt der Himmel sogar tagelang bedeckt. Dennoch sollten Sie sich häufig im Freien aufhalten – auch bei Kälte – damit der Körper eine ausreichend hohe Dosis Vitamin D erhält.

Tipp 3: Bewegung in den Alltag integrieren

Ausdauersportarten wie Radfahren, Schwimmen und Laufen stärken nicht nur das Herz-Kreislauf-System, sondern auch die Immunabwehr. Allerdings gilt: Dauer und Intensität des Trainings müssen langsam gesteigert werden, damit sich die Ausdauer Schritt für Schritt verbessert und das Immunsystem gestärkt wird.

Tipp 4: starke Anstrengungen vermeiden

Bewegung ist zwar gut für den Körper, übermässige Anstrengung kann sich jedoch negativ auf das Immunsystem auswirken. Denn: Entspannt sich der Körper nach extremer Belastung, nimmt die Konzentration an Abwehrzellen im Blut stark ab – der Organismus ist nun also anfälliger für Infektionskrankheiten.

Tipp 5: kein Stress

Auch intensiver und/oder lang anhaltender Stress steigert die Anfälligkeit für Infekte. Vor allem chronischer Stress führt zu Erschöpfungszuständen, die Krankheitskeimen die Vermehrung erleichtern. Sorgen Sie also unbedingt für genügend Pausen und nutzen Sie Ihre freien Stunden ganz gezielt für Entspannung.

Tipp 6: viel Wasser und Tee trinken

Der Körper benötigt jeden Tag etwa zwei Liter Wasser. So bleiben die Schleimhäute stets gut befeuchtet und Krankheitserreger können schneller aus dem Organismus geschleust werden. Neben Wasser dürfen Sie viel grünen Tee trinken, denn dieser ist reich an wertvollen Antioxidantien, die die Abwehrkräfte zusätzlich stärken.

Tipp 7: ausreichend Schlaf

Schlafmangel reduziert die Anzahl der Abwehrzellen – das Immunsystem wird also geschwächt und Keime haben leichtes Spiel. Experten empfehlen, mindestens sieben bis acht Stunden pro Tag zu schlafen, um dem Körper ausreichend Zeit zur Erholung zu bieten.

Tipp 8: Rauchstopp

Zigarettenrauch wirkt sich gleich in mehrerer Hinsicht negativ auf das Immunsystem aus: Er trocknet die Schleimhäute aus, behindert die natürliche Reinigung der Atemwege und fördert entzündliche Prozesse. Genügend Gründe also, um mit dem Rauchen endgültig aufzuhören.

Tipp 9: regelmässig Händewaschen

Vor allem in der kalten Jahreszeit ist es ratsam, sich mehrmals täglich die Hände zu waschen, damit Viren und Bakterien gar nicht erst in den Organismus gelangen. Vermeiden Sie ausserdem, sich mit den Händen ins Gesicht zu fassen.

Tipp 10: mit Viterba Vitalis die Abwehrkräfte stärken

Bei dem Kräutershot Vitalis von Viterba handelt es sich um einen wahren Booster für das Immunsystem. Er enthält sorgfältig ausgewählte fermentierte Alpenkräuter wie beispielsweise Gerstengras, Granatapfelsamen und Hagebutten, die die Abwehrkräfte effektiv stärken. Viterba Vitalis ist zu 100 Prozent natürlich und für alle Altersklassen geeignet.

 

Artikel von: Redaktion Herb & Bitter AG
Quelle: netdoktor.ch
Artikelbild: © Syda Productions – shutterstock.com